36 Januschkas Flörtline Teil 2

26.05.07, 00:14:00 by Januschka
Im zweiten Teil der Flirtreihe diskutieren Nanette (Danke Süße!) und ich: Flirten für Frauen, peinliche Flirtversuche aus unserer bewegten Vergangenheit, weitere Flirttipps für Männer und wie man auf angebotene Lacklederstiefel reagieren sollte

Flirten in der Wikipedia

Rotkäppchen bringt morgens das Flörtfrühstück vorbei
Bild folgt
Schon 1999 galt: Vorsicht vor den bösen Flörterinnen
Bild folgt


Den charmanten Podcast vom Podfather of Gaypodcasting findet ihr unter Öhrks Life

LogoHier könnt Ihr für mich abstimmen...Dankeschöööön!




Add me to Skype

Beschwerden zu bescheuerten unrealistischen Flörttipps bitte an mailjanuschka@yahoo.de

Download MP3 (36,5 MB)

Alle Kommentare RSS

  1. Jens sagt:
    Hey, ich wusste gar nicht, dass es so unterhaltsam sein kann, wenn zwei Frauen miteinander plaudern ;-)

    Ähm, Januschka, mal 'ne Frage: Wo wohnt denn die nette Nanette? Und hat sie ein Fenster zum Hof und welche Etage? Und backt sie auch Rosinenkuchen? Und ich finde ja, wenn du Gäste hast, solltest du ja schon mal 'n Foto hier veröffentlichen, ne? Nur so jetzt. Als Anregung. Jaja.

    Und viel Erfolg noch beim Wahlkampf. Ich habe ja meine Stimme schon abgegeben. [Achtung Kalauer:] Deshalb kann ich jetzt erst mal nicht mehr singen.
  2. Nanette sagt:
    Ähhhhm, Jensilein, das ist jetzt kein Kompliment für die Frauenwelt allgemein, oder? Und das, wo es doch ganz so scheint, als ob Du mit Schrot schiessen würdest nach diese´m Kommentar hier *ggg*
    Böser Junge!
  3. Nanette sagt:
    Übrigens - suche Sprecherzieher! Hat irgenjemand irgenwie mitgezählt wie oft ich IRGENDWIE gesagt habe in diesem Beitrag... brauche dringen neue Wörter ;o)
  4. Aaron sagt:
    Wow, sehr coole Episode. Hab zwar irgendwie nichts neues gelernt, aber es war mehr als unterhaltsam! :)

    Nanette macht den Eindruck, als ob sie irgendwie was mit Journalismus zu tun hat. Kann das sein, irgendwie?

    Aaron

    Nein, mir ist das mit dem "irgendwie" nicht aufgefallen. Wirklich.
  5. Jens sagt:
    Was macht denn dieses RAF-Fahndungsfoto auf deiner Homepage? ;-)
  6. Lee sagt:
    Nanette, ich kann dich beruhigen, "irgendwie" ist gar nicht aufgefallen - nur dass das "D" deiner Tastatur fehlerhaft arbeitet ;)
    Als von Nanette Befragte, an dieser Stelle nochmal an alle männlichen Marathonläufer der Single-Welt: Bitte, auch wenn es Interesse bekunden soll, die Frauen nicht auf der Straße verfolgen! Letzte Woche folgte mir ein Männequin auf der Straße zum einkaufen, in den Laden und zurück bis zu meiner Haustür. Und jetzt kommt's: Es ist nicht das erste Mal! (Von diesem Herren natürlich schon.)
    In diesem Sinne, schön den Podcast hören: Es ist die reine Wahrheit!-)
  7. Nanette sagt:
    @Lee
    Da kann ich Dir die Stalking-Folge von Carina empfehlen bei Betreff Liebe ;o) Sieh es ein - Du bist halt einfach zu süß, Kleene!
    @Jens
    Erst Foto einfordern und dann beschweren - Du hast ja nicht geschrieben, welche Art Foto es sein soll.
  8. miro sagt:
    Mensch,
    die Frauenquote in den Kommentaren ist ja extrem gestiegen. Weiter so :)

    @Jens: Da kann ich dir auch noch den Podcast Weibergeschwätz empfehlen. Dort ist es allerdings ziemlich ruhig momentan. Aber pssst, Januschka liest mit ;-)

    @Nanette: "irgendwie" ist nicht aufgefallen, erst recht nicht in der netten Apothekergeschichte.
    Du könntest uns natürlich als "Trost" (für) "irgendwie" auch einen Kuchen backen. Den essen wir dann bei Januschka ;-)

    @Lee: ist mir noch nie passiert (vielleicht auch kein Wunder). Aber sieh es doch mal so, der arme Mensch wartet halt auf eine Gelegenheit dich mal anzusprechen. Aber wenn du immer so schnell läufst, hat er halt keine Gelegenheit.
    Komm doch einfach auch zum Kuchenessen ;-)

    @Januschka: wieder eine schön Folge, auch Marco dürfte erneut mit der "Leierei" am Anfang zufrieden sein ;-)
  9. Januschka sagt:
    Schön das Euch unsere "Weibergeschwätzigkeiten" gefallen. Das Original kenne ich Miro, ich finds auch schade das da solange nix gekommen ist.
    Die Leierei war extra für Malte und Marco! ;-)
    @Malte...naja schwarzhaarig war es nicht ganz-ist halt ein Schwarzweiß-Foto, das waren so Paßbildboxen in der Schweiz...diese Fötoli waren, ganz ungewöhnlich für die Schweiz, sehr billig und werden da rege genutzt zum Tauschen (jeder hat ungefähr 30 Paßbilder im Sack (Geldbeutel) und so. Ob das heute immer noch so ist weiß ich nicht...mal Monsieur Fischer fragen wenn er hier auftaucht...
  10. monsieur fischer sagt:
    redet man vom teufel.... ne du, die sind so gut wie ausgestorben, diese schwarzweiss-automaten. leider. inzwischen gibts die digitalen dinger, kosten entsprechend mehr und sind natürlich lange nicht mehr soooo cooool wie die alten damals.

    da hast du vollkommen recht, es gehörte zum guten ton, mindestens 30 stück in der brieftasche zu haben. die jungs von den mädels und die mädels von den jungs (und ihren besten freundinnen). der mann der diese automaten erfunden hat ist glaub gestorben und sein oller (fauler) sohn hat die firma verkauft und gross kohle gemacht.

    ps: lustige folge... hat so was "verbotenes", zwei frauen beim plaudern zu zuhören.
  11. Januschka sagt:
    aber nein...der Teufel...kicher...danke für die Insider Info, lieber Monsieur Fischer! Och schade, das es die nicht mehr gibt, aber dann sind diese Foteli ja noch wertvoller!
    Vielleicht stelle ich dann nochmal ein paar rein...es gibt davon ganze Serien!
    Ja, die verbotenen Früchte sind die süßesten...:-)
  12. Januschka sagt:
    Hey Sebbman, mhmm was meinst du? Ipodleiertest? Na das habe ich doch extra für Malte und Marco eingestreut,(siehe Kommentare vorletze Episode)danach kommt mein "Superflirtsong"...ich schicke dir gern den Text...du willst mitsingen stimmts?;-)
  13. Nanette sagt:
    Na, Januschka, da siehste mal, dass die ganze redaktionelle Arbeit wie Themensuche und so voll für die Füße ist - das nächste Mal gehste lieber mit mir ein Eis essen am Marktplatz und schneidest unzensiert mit, dann sind die Audio-Spanner hier rundum befriedigt ;o)) ...und wir vermutlich unsere Jobs und Freunde los... *g*
  14. Jens sagt:
    Vielleicht bekommt ihr aber dadurch neue Jobs und neue Freunde :-P
  15. miro sagt:
    Nanette,
    was sind denn das für podcastzerstörerische Vorschläge? ;-)
    Und was heisst da eigentlich Audiospanner?
    Da freut man sich, dass auch mal ein paar Frauen die neuen technischen Medien nutzen und dann wird der gemeine Podcatcher gleich als "Spanner" denunziert? ;-)
    tztztztz *g*
  16. Nanette sagt:
    @Jens
    Ja, neue Freunde und neue Jobs - das kann ganz schnell gehn. Die Frage ist nur, WAS für Jobs ;o) und wie man die Freunde wieder los wird, falls sie einem doch nicht behagen. Ist ja meist schwieriger als das finden...
    @Miro
    Nein, natürlich weiß ich voll und ganz zu schätzen, welchen Aufwand ihr für die treue Hörergemeinde betreibt! Und - als Spanner habt ihr euch doch selbst geoutet *he he he* (s. M. Fischer)
    Wenn ihr wüßtet, über was Frauen unter sich in Wirklichkeit sprechen...pfff...
  17. Januschka sagt:
    Also Jungs, ich denke auch, das hier war doch ganz harmlos...Nanette, sollen wir mal eine wirklich "schlimme" Folge machen...das wird dann aber garantiert explicit...*LOL*
  18. Nanette sagt:
    Äähhmm, Miro, bringst Du übrigens echt die schlechte Frauenquote damit in Verbindung, dass Podcasten eine technische Seite hat? Ernsthaft?
    Gibt es denn nicht z.B. viel zu viele Mediengestalterinnen?
    Ich glaube, man lebt mit ganz schön vielen Vorurteilen, oder? Ich wundere mich ja umgekehrt eher, dass so viele Männer hier bereitwillig über ihre seelischen Zustände quatschen und sich sprachlich verausgaben ;o)
  19. Jens sagt:
    Wenn Januschka das Herz des Frauenpodcastings ist, dann ist Nanette das Gebiss ;-)

    Miro, lass uns lieber ein Bier trinken gehen, hier wird mit scharfer Munition geschossen!
  20. miro sagt:
    Jens,
    das war doch eine prima Vorlage für Nanette und sie ist gleich drauf angesprungen. Scharfe Munition sieht anders aus ;-)

    Nanette,
    nein, ich glaube nicht, dass Frauen und Technik sich nicht vetragen. Eher im Gegenteil. Leider gibt es noch zu wenig Frauen, die Technik beeinflussen. Aber das ändert sich ja zum Glück zunehmend.
  21. miro sagt:
    Jens,
    das war doch eine prima Vorlage für Nanette und sie ist gleich drauf angesprungen. Scharfe Munition sieht anders aus ;-)

    Nanette,
    nein, ich glaube nicht, dass Frauen und Technik sich nicht vetragen. Eher im Gegenteil. Leider gibt es noch zu wenig Frauen, die Technik beeinflussen. Aber das ändert sich ja zum Glück zunehmend.
  22. MatthiasU sagt:
    Sodele, erster Kommentar :-)
    Dabei habe ich schon alle Folgen verfolgt und die letzte in der Zwischenzeit schon 2x gehört (aber nur, weil ich alle Podcasts durch hatte) - so konnte ich dann der glasklaren Stimme am Anfang lauschen... ;-)
    Von wegen sage ich nur !!!!! Frauen sind diejenigen, die sich zieren und das ist eine ganz blöde Gewohnheit. Warum soll Man(n) immer mit dem Flört starten ? Aber es ist so. Heute wurde von mir. z.B. erwartet, dass ich jemanden zum Kaffee o.ä. einlade - habe ich danach erfahren ("...ich wäre fast auf der Rückfahrt verdurstet, bin jetzt in die nächste Kneipe...") Jo, so kann man es auch ausdrücken. Wobei mit dem Arbeitsplatz gebe ich Euch Recht (hehe, ist meine neue Mitarbeiterin...also Zurückhaltung, sie hat ja heute erst unterschrieben!).
    Ansonsten finde ich Deinen Podcast richtig toll (muss ich ja auch mal sagen *grins*). Machst Du denn den Hessentag unsicher ? Zur Thüringer Bratwurst: In Darmstadt-Weiterstadt (beim MediaMarkt) gibt es einen Original-Thüringer-Bratwurst-Stand. Angeblich. Allerdings hat die Bratwurst wohl noch niiiie Thüringen gesehen. Vielleicht solltest Du da mal vorbei schauen ;-)
    In Bad Nauheim ist der Kurpark eigentlich ganz schön (ok, es gibt auch eine Spielbank, in der die Rentner ihre Rente verzocken), im Sommer ist der Minigolfplatz ganz lustig und manche Konzerte sind nicht schlecht. Also - gutes Wetter und dann los ! :-) Allerdings ist die Gegend sonst schon ziemlich snobby, da bereits dort so einige Banker bzw. nicht gerade arme Leute wohnen (hat die Gegend aber an sich). Ansonsten bin ich mal gespannt, ob mal eine Folge kommt, welche die ungewöhnlichen Gewohnheiten / Dinge in Hessen behandelt (sorry Sebbi ;-) ) Finde ich zumindest hier noch immer.
    Sodele, genug geschrieben, habe bestimmt trotzdem die Hälfte vergessen, aber egal.

    Viele Grüße aus Marburg !
    MatthiasU
  23. Nanette sagt:
    @miro
    dass Du Deinen Kommentar gleich doppelst, macht ihn nicht wichtiger ;o) Hast Du Dir aus Frust über die Weiber etwa einen angezwitschert? Übrigens wurde ich grundlegend mißverstanden, wenn das Frauen-Technik-Thema von mir als Hieb gedeutet wurde. War eher nachdenkliche Anfrage, weil ich mir die schlechte Faruenquote selber nicht herleiten kann...

    @Matthias
    Ich lade auch als Frau Männer&Frauen auf einen Drink oder Kaffee ein, wenn es sich ergibt und auf einer Fahrt nett wäre. Ist eher Sache von Höflichkeit und nicht zwangsläufig von Flirtbeginn, oder? Aber ich kann verstehen, wenn Männer auf die Emanzipationsbewegung so reagieren... ;o)

    Ach, Ihr Süßen, wir mögen Euch doch im Grunde viel mehr als Euch zusteht, keine Bange!
  24. MatthiasU sagt:
    @Nanette
    Neenee, ich finde es sogar gut, wenn Frauen stark sind und ihren Willen haben und fest im Leben stehen. Emanzipation finde ich als Begriff eher negativ belastet. Vielmehr finde ich es wichtig, dass ein Mensch (egal ob Mann oder Frau) weiß was er / sie will.
    Ich konnte nicht höflich sein. Die gute hatte letzte Woche bei mir ein Vorstellungsgespräch, bringt die geforderten Qualifikationen, wird sich gut in die Abteilung integrieren, also alles topp. Allerdings dauerte das Vorstellungsgespräch anstelle einer guten Stunde fast 3 Stunde, in der über alles mögliche, aber nicht vorrangig über den Job gesprochen wurde. Danach haben wir noch telefoniert (die Telefonate mit Pausen, die man nicht erklären kann) und ich kannte sie vorher überhaupt nicht. Und ich war gestern unterwegs und bin noch in die Firma gedüst, da sie schon wartete, um ihren Vertrag zu unterschreiben. Das war eigentlich eine Sache von Minuten und selbst das zog sich fast eine Stunde. Und es war auch keiner da, der vorher noch hätte einen Kaffee kochen können (zum Verständnis, ich kann auch Kaffee kochen ;-) aber ich war schon sowieso zu spät).
    Nur zur Aufklärung des Sachverhaltes. :-) Und was soll ich sagen ? Da ergibt sich die Gelegenheit schon zu flörten (und das kostet in der Zwischenzeit ein paar sms...) und man weiß genau, dass man auf jeden Fall spätestens ab Juli miteinander ein Arbeitsverhältnis in Form von Chef und Mitarbeiterin in einer nicht gerade kleinen Abteilung pflegen muss. Das Leben kann schon ungerecht sein, denn alles andere wäre nur unprofessionell.
    Allerdings ist es wirklich so, dass Frauen viel zu wenig Signale geben, meinen es sei besser nichts zu tun, denn dafür ist ja der Mann da. Das halte ich für mehr als überholt und warum sollte eine Frau dann gleich als Schlampe oder so (war ja im Podcast) gelten. Totaler Quatsch! Wenn Frau meint, dass Mann die Initiative ergreift zu flürten und umgekehrt, dann reden sie nie miteinander. Und eines ist schon so - je älter man wird, umso schieriger wird's und umso mehr Überraschungen gibt es manchmal, was einem dann da begegnet.....
    Nicht immer hilft da ein Kuchen, allerdings gebe ich euch Recht bei Frauen, die durchaus problematisch in kullinarischer Hinsicht sind... Eine Zeit geht das, aber wenn quasi Null Rücksicht auch von Seiten Frau kommt, dann ist da irgendwann doch zu egoistisch und erreicht eine Grenze.
    Hmmm. Schon wieder so viel geschrieben, dann bin ich mal auf die Antwort gespannt....
    Viele Grüße,
    Matthias

Dein Kommentar

Du bist nicht eingeloggt. Wenn du dich anmeldest, musst du in Zukunft Name und E-Mail Adresse nicht mehr eingeben.